1. Gibt es "freie Energie"? #1
    Indigoseele

    Gibt es "freie Energie"?

    Hier mal etwas für die wissenschaftlich interessierten Geister unter euch:

    Schon länger hört man Berichte über die eine oder andere Maschine, die mehr Energie aufnimmt, als sie verbraucht, ein sog. Perpetuum Mobile. Nach dem Energieerhaltungssatz der Physik ist dies aus wissenschaftlicher Sicht jedoch nicht möglich, schon alleine durch Reibung würde irgendwann ein Stillstand eintreten.
    Die oben genannten Gerätschaften sollen sich Zugang zu "freier Energie" ("Raumenergie", "Orgon",...) aus dem "Nichts" ("Ätherraum") verschaffen und sie so transformieren, dass sie niemals stehenbleiben, bzw. sogar noch nutzbare Energie abgeben.
    Den Gedanken daran finde ich natürlich sehr ansprechend, würde dies doch alle derzeitigen Energieprobleme lösen. Gibt es diese Energie und wird das Wissen darüber nur zu Gunsten des Billionengeschäfts mit konventionellen Energietechniken verschwiegen? Wo wäre bei der Nutzung die Obergrenze, wäre der Ätherraum irgendwann "entladen"?

    Ich denke mir, die Natur ist die klügste Energieverwerterin, doch auch sie verwendet, wenn auch ungleich effektiver als jede Solarzelle, photosynthetisch ("konventionell") Sonnenenergie.
    Laut Wissenschaft gibt es jedoch auch keinen Beweis für "Chi" -die Lebensenergie, erzeugt die Natur sie aus dem Ätherraum?

    Vielleicht kann mir jemand ein paar gute Gedanken dazu schicken, bevor ich noch einen Knoten im Kopf von der Thematik bekomme.

    Danke schonmal!

  2.   Alt 
    Werbung
  3. Gibt es "freie Energie"? #2
    Triton
    Ja, freie Energie gibt es.
    Eine techn. Möglichkeit ist z.b. der Magnetläufer, der wurde schon vor vielen Jahrzehnten der Menschheit zur Verfügung gestellt.
    Es existieren komplette Baupläne im Netz.
    Ich habe mal einen türkischen Ing. gesehen, der das Teil nachgebaut hat.

    Es wird geschrieben, dass die komplette ursprüngliche Erfinderfamilie ermordet wurde.
    Wer freie Energie verhindert und warum ?

    Die herrschende Elite, weil so eines der Machtmonopole aufrecht gehalten wird.

    Aber nicht mehr lange, hoffe ich.

  4. Gibt es "freie Energie"? #3
    Gast3758
    Es gibt einige Versuchsmaschinen, die da - minimal - mehr Energie abgegeben haben, als aufgenommen.
    Es waren entweder kinetische Energie oder statische Ladungen, die da " eingefangen " wurden.
    An dem Thema arbeiten sehr Viele mit durchaus interessanten Erfolgen.
    Die Teslaspule soll ja bei der Übertragung der Hochspannung /Hochfrequenz bedeutend mehr Energie an den Empfänger bringen, als da erzeugt wurde.
    Es wird immer wieder "gemunkelt" dass seine Geldgeber sich darum zurück gezogen haben, weil sie keine Möglichkeit erkannten, wie man die Energie in Rechnung stellen und messen soll.
    Auch dass Erfinder umkamen , wird immer wieder behauptet, aber mehr als "es soll", kann niemand sagen, es gibt keine Bestätigung.
    Der Magnetmotor ist keine neue Erfindung, er geht schon zurück zu der Zeit der Erfindung der ersten Elektromotoren.
    Dabei gibt es mehrere unlösbare Probleme, um dies wirtschaftlich zu nutzen - mehr dazu findet man mit Google.
    Leider mischen sich sehr viele Schwindler dazu, die vor Allem unsinnige Pläne verkaufen
    Es gibt immer wieder Meldungen über solche Maschinen, aber niemals lässt man eine gründliche Untersuchung zu, meldet es auch nicht als Patent - die Ausrede, es würde geklaut.
    Aber wirtschaftlich einsetzen - für Andere als sich selbst, tut auch niemand - wäre also egal, wenn man sie klaut, wenn sie nicht genutzt wird, oder nur unsinnige Pläne.
    Ein bekanntes Beispiel - die Testatika.
    Sie wird vorgeführt, aber kein Fachmann darf sie genauer prüfen.
    Sie wird nur in der Organisation angeblich mit Erfolg verwendet, Es werden Investoren und Mitglieder gesucht, die da zahlen sollen - die Struktur des Vereines ist sehr sektenähnlich, nur dass die Mitglieder möglichst viel für einen sehr fragwürdigen Erfolg zahlen sollen.
    Es wurden Energieerhebungen gemacht, dabei festgestellt, das die Organisation ungewöhnlich viel Energie bezieht, anstatt abzugeben.
    Das ganze muss daher immer mit einer sehr großen Portion Skepsis betrachtet werden.

  5. Gibt es "freie Energie"? #4
    Tzeentch
    Das Thema kommt immer wieder auf. Meisens dann wenn jemand wieder über die Politik der Energiekonzerne schimpfen will oder Verschwörungen wittert. Oder wie Elmar schon gut ausgeführt hat sind es meistens Schwindler. Ist ganz ähnlich wie mit dem 1-Liter-Auto oder dem Wassermotor der da in seiner Entwicklung angeblich unterdrückt werden.
    Wenn man es genauer betrachtet wären diese Technlogien ein Riesengeschäft und würden sofort zur Serienreife gebracht und vermarktet . Denn damit würde man die Wünsche einer gigantischen Kundschaft zufrieden stellen. Ein gutes Beispiel sind hier Plasmafusionsreaktoren. Der erste nutzbringende Prototyp wird derzeit in Frankreich gebaut mit Finanzmitteln der EU, USA, Russland, China, Indien u.a., man sieht also wenn es sich lohnt werden sogar internationale Spannungen ohne Mord und Totschlag einfach mal unter den Teppich gekehrt. Machtmonopole sind sehr leicht ersetzbar, weil die Monopolisten praktisch die Gleichen bleiben und sich nur die Fassade wechselt.

    Warum eine Maschine mehr Energie produziert als sie aufnimmt oder auch eben umgekehrt kann sehr viele Gründe haben und wenn man lange genug sucht und alle Variablen der Reihe nach ausschaltet findet man auch immer den Schuldigen dafür.

    In unserem Verständnis entstand unser Universum mit einer gewisen Menge an Energie die unabänderlich ist. Es gab allerdings schon Theorien ob Energie zufliessen oder abfliessen könnte. Dafür müsste aber ein Grund bestehen wei eine Art Ausgleichbestreben beim elektrischen Strom.
    Heisst also ein Raum müsste mehr Energie als der andere haben so dass dieEnergie von einem in den anderen abfliesst bis beide gleichviel Energie haben. Nur geht man allgemein davon aus dass das wohl zur Vernichtung beider Räume führen muss. Energie sitzt ja nicht rum bis irgendjemand irgendwas damit tun will. Sie ist und sie wirkt. Und ein Abnehmen oder Zunehmen des Energiegehalts dürfte ein Universum in den grundfesten erschüttern.

    "Chi" ist ein gutes Beispiel. Auch wenn die Wissenschaft den schlussendlichen Beweis dafür nicht hat ist das immer weder ein Thema. Wir kennen wahrscheinlich noch längst nicht alle Formen von Energie und viele die uns bekannt sind erforschen wir immer noch. Lebensenergie kann durchaus ein natürliche Energievorkommen unseres Universums sein ohne dass es irgendwo her genommen werden muss.

  6. Gibt es "freie Energie"? #5
    Indigoseele
    Zitat Zitat von Tzeentch Beitrag anzeigen
    Heisst also ein Raum müsste mehr Energie als der andere haben so dass dieEnergie von einem in den anderen abfliesst bis beide gleichviel Energie haben. Nur geht man allgemein davon aus dass das wohl zur Vernichtung beider Räume führen muss. Energie sitzt ja nicht rum bis irgendjemand irgendwas damit tun will. Sie ist und sie wirkt. Und ein Abnehmen oder Zunehmen des Energiegehalts dürfte ein Universum in den grundfesten erschüttern.
    Was aber nun, wenn die Räume gar nicht voneinander getrennt sind, sondern einfach eins sind? Dann müsste auch kein Ausgleich stattfinden. Es geht hier wahrscheinlich nicht um "Druckausgleich", sondern einfach um ein Verlagern, sowie ich Wasser aus dem Meer in ein Glas schöpfen kann, ohne dass es insgesamt weniger wird.

    Zum sog. Magnetmotor habe ich mir auch Gedanken gemacht. Oft scheitert es daran, dass der mit Magneten behaftete Rotor soweit am Geschwindigkeit abnimmt, bis er in einer Stellung "hängen" bleibt. Das leuchtet mir ein, schließlich handelt es sich um statische Felder. Wenn man aber nun einen beweglichen Magneten zum "Antreiben" dazuschaltet, der zum Beispiel nur minimal durch Solarenergie bewegt wird, wäre dies dann nicht ein "Zugewinn" an Energie, da der Motor nur durch eine kleine Solarzelle am Laufen gehalten wird?

    Können solche Gedankenspielereien zu einer Lösung führen, oder braucht es zur Gewinnung freier Energie doch Bauteile wie die genannte Teslaspule, Kondensatoren etc., um Energie aus einem wissenschaftlich nicht anerkannten Raum zu ziehen? Wie weit sind wir denn dann noch von der Welt der "Ghostbusters" entfernt, wenn Technik mit Astralwelten verschmilzt? Ich weiß, dass alles eins ist und es verschiedene Betrachtungsweisen gibt, aber ich denke, reiner Technik fehlt die Liebe, die doch noch Energiequelle für alles ist.

  7. Gibt es "freie Energie"? #6
    Gast3758
    Wenn alles ausgeglichen wäre, würde keine Energie fließen, es gäbe nichts, dass existiert.
    Es muss immer Potentialunerschiede geben.

  8. Gibt es "freie Energie"? #7
    Tzeentch
    Zitat Zitat von Indigoseele Beitrag anzeigen
    Was aber nun, wenn die Räume gar nicht voneinander getrennt sind, sondern einfach eins sind? Dann müsste auch kein Ausgleich stattfinden. Es geht hier wahrscheinlich nicht um "Druckausgleich", sondern einfach um ein Verlagern, sowie ich Wasser aus dem Meer in ein Glas schöpfen kann, ohne dass es insgesamt weniger wird.
    Wenn die Räume nicht voneinander getrennt sind erübrigt sich das Gedankenspiel ja einfach. Dann ist es ein Raum und es wird keine Enegie verlagert oder hinzugewonnen o.ä. weil sie ja schon vorhanden ist.


    @elmar
    Energie muss fliessen? Seit wann ? Energie kann ja genauso gespeichert und einfach freigesetzt werden. Warum muss ein Fluss bestehen?

  9. Gibt es "freie Energie"? #8
    Gast3758
    Natürlich kann man sie speichern, doch erst in Fluss, oder Bewegung kann sie wirken.
    oder eben einem Niveau - Unterschied, denn die Energie auszugleichen sucht.

Ähnliche Themen zu Gibt es "freie Energie"?

  1. Ist "positive" Energie senden auch immer "positiv" ?
    Ist "positive" Energie senden auch immer "positiv" ?: Hey ihr Lieben, Durch einen anderen Thread (...
    Von Gast869 im Forum Meditation & Energiearbeit
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 20:17
  2. "Alte-" vs. "Neue Esoterik"-Schmerz für Wachstum vs alles möglich
    "Alte-" vs. "Neue Esoterik"-Schmerz für Wachstum vs alles möglich: Hallo zusammen :-) Mich würde mal...
    Von KleineHexe im Forum Esoterik allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 14:59
  3. "Gott", "Satan" und "Luzifer"
    "Gott", "Satan" und "Luzifer": Geliebter Peter B., danke DIR herzlich für...
    Von maria45 im Forum Esoterik allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 09:09

Weitere Themen von Indigoseele

  1. Aura vertauscht?
    Ich habe vor Kurzem eine sehr spirituelle Frau...
    im Forum Aura
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 15:37

Andere Themen im Forum Esoterik allgemein

  1. Bestellungen beim Universum
    Hallo, wie funktioniert das? Wie kann man...
    von katzundmaus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 01:06
  2. Handlesen
    Kann das jemand? Wenn ja, kann er meine...
    von zanoo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 08:14
  3. Suche gute New Age, Chillout, Lounge, Ambient, Entspannungsmusik, Ibiza Trance Music
    Hallo, ich wollte euch mal nach ein paar...
    von Hilfesuchender
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 21:14
  4. hallo.. brauche hilfe bei einer symboldeutung!!
    hallo habe diese kette geschenkt bekommen und...
    von neonlila
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 19:55
  5. Wesen mit schwarzen Augen
    Hallo. Kann mir jemand sagen, was für Wesen...
    von Simlock
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 18:22

Lesezeichen


Lenormand Karten bereitgestellt vom Königsfurt Verlag

Sie betrachten gerade Gibt es "freie Energie"?.